Wallfahrtsort Maria Bildstein

Es gibt in Benken nicht nur eine wunderschöne Pfarrkirche mit einer viel beachteten Orgel, sondern auf dem Büchel auch die Wallfahrtskirche Maria Bildstein.

 

Die Entstehung geht auf das Jahr 1519 zurück. Die Äbtissin des Damenstifts Schänis hatte damals ein Bildstöckli mit einer Maria Statue gesetzt, was den heutigen Ort und Namen begründet.

Eine erste Kapelle wurde im Jahre 1830 erbaut. Diese wurde für die vielen Pilger aber bald zu klein, weshalb 1881 der Grundstein zu einer neuen Kappelle gelegt wurde. Die heutige Wallfahrtskirche wurde in den Jahren 1965/1966 erbaut und am 5. Juni 1966 feierlich eingeweiht.

Heute noch pilgern Jahr für Jahr tausende von Gläubigen auf Maria Bildstein. Wunderschön im Wald gelegen gibt es verschiedene Grotten zu bewundern und Gebets- und Kreuzwegstationen laden zur Meditation und Einkehr ein.

Der Wallfahrtsort wird heute seelsorgerisch von der Abtei St. Otmarsberg in Uznach betreut. Pater Emanuel Rutz wurde von Bischof Markus Büchel als Wallfahrtsrektor eingesetzt. Zwei Ingenbohler-Schwestern wohnen im Pfarrhaus und sind die ersten Ansprechpartnerinnen.

Gottesdienstzeiten

Die Gottesdienstzeiten sind auf www.mariabildstein.ch ersichtlich.

 

Beichtgelegenheit (in der Krypta): Montag bis Samstag nach dem Gottesdienst oder nach Absprache

Vereinbarungen für Wallfahrten, Trauungen und Seelsorgegespräche
Wallfahrtsamt
Maria Bildstein
Bildsteinstrasse 6
8717 Benken SG
Tel. 055 / 283 12 42
E-Mail: Maria Bildstein