Was passiert mit unseren Kirchensteuern?

Hier erhalten Sie viele Informationen!

kirchensteuer-sei-dank.ch

 


 

 

Erstkommunion 2023 in Benken

Sonntag, 07. Mai 2023

10.00 Uhr (Einzug 09.45 Uhr)


Tauf-Daten

  

2023

Sonntag, 19. Februar um 11.45 Uhr

Sonntag, 02. April um 11.30 Uhr

Samstag, 15. April um 17.30 Uhr

Sonntag, 30. April um 11.30 Uhr

Sonntag, 04. Juni um 11.30 Uhr

Sonntag, 09. Juli um 11.45 Uhr

 




Kirchlich heiraten. Wir trauen uns.

 

Die kirchliche Trauung ist mehr als ein traditioneller Ritus. Sie ist ein Sakrament, das heisst eine Begegnung mit Jesus Christus im Zeichen des gegenseitigen Ja-Wortes, der Ehe.

Wie jedes Sakrament, so setzt auch das Sakrament der Ehe den lebendigen Glauben an Jesus Christus voraus. Ohne diesen Glauben, diese innere Überzeugung, wird das Sakrament der Ehe zur Farce.

Für die Reservation der Kirche oder Kapelle nehmen Sie bitte mit der zuständigen Pfarrei Kontakt auf.

 

Für die Vorbereitungszeit – ein App zum Herunterladen: mit 57 Impulsen

 

Was müssen wir tun:

Für die Trauung brauchen Sie das ausgefüllte

Ehedokument

Für die kirchliche Trauung muss sich das Hochzeitspaar beim katholischen Pfarramt des Wohnortes der Braut oder des Bäutigams (bei konfessionell gemischten Paaren das des katholischen Teils) melden, damit das Ehe-Dokument ausgefüllt werden kann. Als Wohnort gilt jener Ort, wo sich die Niederlassungsbewilligung befindet.

Für das Ausstellen des Ehedokumentes ist ein neuer Tauf- und Firmschein erforderlich. Dieser kann frühestens ein halbes Jahr vor dem Trautermin beim Pfarramt des Taufortes bestellt werden.

Das Ehe-Dokument, ergänzt mit Namen der Trauzeugen, wird anschliessend direkt dem Katholischen Pfarramt der Kirche, wo Sie sich trauen lassen, zugestellt.

Zur kirchlichen Trauung muss das Hochzeitspaar eine Kopie des Ziviltrauscheins mitbringen. Diesen erhalten die Brautleute bei der Ziviltrauung.

 

Impulstage für angehende Ehepaare: Daten und Orte